Allergie

Die Häufigkeit allergischer Erkrankungen hat in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Derzeit erkranken im Laufe ihres Lebens mehr als 20% der Kinder und mehr als 30% der Erwachsenen an mindestens einer allergischen Erkrankung. Dabei liegt der klassische Heuschnupfen deutlich vor den Nahrungsmittelallergien und den selteneren, dafür aber problematischen Insektengiftallergien.

Allergische Erkrankungen sind mit hohen Einbußen an Lebensqualität verbunden. Entsprechend wichtig ist eine optimale medizinische Betreuung, welche neben der Diagnose auch ausreichend Zeit für Aufklärung und Beratung bietet. Für Allergiker ist einerseits wichtig zu wissen auf welches Allergen sie reagieren und wie sie sich vor den entsprechenden Auslösern schützen können und andererseits wie der Körper und das Immunsystem unterstützt werden kann um wieder in Balance zu kommen.